Als Maschinenbauer für DEPO gibt es schon lange enge Bande zwischen TAJMAC-ZPS als Maschinebauspezialisten und DEPO als Systementwickler und –anbieter rund um den Fräszerspanungsprozess. Es war daher für DEPO eine schöne und besondere Anerkennung, dass von den Maschinenexperten aus Zlín der Wunsch herangetragen wurde, DEPOs neueste Entwicklungen einem breiten und verständigen Fachpublikum im Rahmen der Hausmesse „Kundentage“ als Branchenmagnet zu präsentieren. Und das ist DEPO eindeutig gelungen!

Ein caesarisches „Veni, vidi, mirari“ war vielen Besuchern anzusehen, wenn sie das erste Mal beim Speed Shaping das Ausformen von tiefen und schmalen Nuten in unglaublicher Geschwindigkeit beobachten konnten. Endlich wird dieses Problem der langwierigen und kostenintensiven Bearbeitung gelöst. Gerade im Formenbau sind diese Konstruktionen in Form von Versteifungsrippen oder Kühlrippen sehr häufig anzutreffen. Und je tiefer die Negativform, umso länger und instabiler werden die Fräswerkzeuge und geringer die Schnittparameter. Aber Tiefe und trotzdem stabile und effiziente Bearbeitung war immer schon ein Thema, dem DEPO besondere Aufmerksamkeit bei der Entwicklung von Bearbeitungsstrategien und Werkzeugen geboten hat.

Daher war auch das Interesse am stabilen Kurzschaftsystem sehr schnell geweckt, wenn erst einmal die Blicke auf die unübersehbar hoch aufragenden Exponate auf den Ausstellungstisch fielen. Kein anderes Werkzeugsystem erlaubt derart hohe Schnittparameter in extremen Tiefen auch jenseits von 500 mm in solch schlanker Form. Und das Ganze mit Kühlmittelzufuhr direkt bis zur Schneide ohne Düsen-Nebel rund um die Spindel oder im ganzen Maschinenraum.

Begeisterung pur- nicht nur vom Publikum, sondern auch für die freundlichen, neugierigen und interessierten Besucher auf unserm Messestand. Herzlichen Dank.

 

Bildquelle: http://www.tajmac-zps.cz